• Nederlands
  • Deutsch

Emsland Moormuseum

Alles über die Moorkolonisierung

Beschreibung:

Emsland Moormuseum: alles über die Moorkolonisierung

Europas größtes Moormuseum in Geeste im Emsland präsentiert die Moorkolonisierung in all ihren Aspekten im Nordwesten Deutschlands. In zwei modernen Ausstellungshallen und auf dem großen Außengelände werden die Moorkolonisierung im 18. und 19. Jahrhundert, das karge Leben der Moorbauern und das Moor als Lebensraum für Flora und Fauna präsentiert. Das 30 ha große Gelände mit einem Stück Hochmoor kann sowohl zu Fuß als auch mit einer Feldbahn erkundet werden.

Das Moor: mehr als nur Torf

Das Außengelände des Emsland Moormuseums ist eine für die Region typische Landschaft mit sich abwechselnden landwirtschaftlichen Gebieten, Wäldern und einem Stück Hochmoor. Das Gebiet ist über Wege, Bohlenwege und die 3,5 km lange Feldbahn zu erreichen. Im Hochmoor stehen Tafeln mit Informationen über die Flora und Fauna des Moorgebietes, die Renaturierung von Mooren und die Rolle, die die Moore für das Klima spielen. Das historische Siedlerhaus mit Stallungen und einem Bauerngarten bietet einen Eindruck vom damaligen kargen Leben.

In den Ausstellungshallen wird die Moorkolonisierung der Moore im Emsland im 18. und 19. Jahrhundert gezeigt. Neben Informationen über die Arbeits- und Lebensumstände der Moorbauern werden wirtschaftliche und soziale Strukturen präsentiert. Auch wird die Geschichte der Torfindustrie erzählt, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt hat. Der Schutz der Moore und ihrer einzigartigen Flora und Fauna bildet einen dritten inhaltlichen Schwerpunkt.

 

Museumsinformation:

Kategorie: Naturhistorisches Museum
Adresse: Geestmoor 6
Postleitzahl und Ort: 49744 Geeste – Groß Hesepe
Region: Emsland
Land: Deutschland
Tel: +49 (0)5937-709990
Web: www.moormuseum.de