• Nederlands
  • Deutsch

Schloss

Eine der schönsten Burgen im Münsterland

Beschreibung:

Burg Vischering: Kulturzentrum des Kreises Coesfeld

Die Burg Vischering in Lüdinghausen vermittelt einen Eindruck vom mittelalterlichen Leben.
Sie beherbergt ein Museum zur Burggeschichte und zum Alltag ihrer Bewohner. In der Ausstellung in der Hauptburg erinnern Objekte wie Fußblock, Hakenbüchse und Harnisch an die unruhigen Zeiten auf der Burg. Ein reich verziertes Renaissance-Bett und eine gedeckte Tafel zeugen von der Lebensart ihrer Bewohner. Die ständige Ausstellung "Ritter und Pferde" ist interessant für Kinder. Im Kulturzentrum finden regelmäßig Ausstellungen und Konzerte statt.

Eine der schönsten Burgen im Münsterland

Die Burg, wie sie heute zu sehen ist, datiert aus dem 16. Jahrhundert. Bei einem großen Brand wurde ein Teil der mittelalterlichen Hauptburg verwüstet. Obwohl der wehrhafte Charakter erhalten geblieben ist, wurde die neue Burg im Renaissancestil mit jeglichem Komfort der damaligen Zeit gebaut. Der Baustil aus dem 16. Jahrhundert ist in vielen Details wie Erkern, Fassaden, Sandsteinkaminen und Verzierungen wiederzuerkennen. Die Burg Vischering vermittelt wie keine andere Burg im Münsterland einen Eindruck vom späten Mittelalter und dem Beginn der Neuzeit.

 

 

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Berenbrock 1
Postleitzahl und Ort: 59348 Lüdinghausen
Region: Münsterland
Land: Deutschland
Tel: +49 (0)2591-799011
Web: www.burg-vischering.de
Archäologie und zeitgenössische Kunst

Beschreibung:

Museum Schloss Wijchen

Archäologie und zeitgenössische Kunst

Museum Schloss Wijchen ist ein überraschend vielseitiges Museum. Es befindet sich auf der zweiten Etage der malerischen Burg Wijchen, in der einst Emilia von Nassau, Tochter von Willem van Oranje gelebt hat. Anhand verschiedener Themen werden 8.000 Jahre Siedlungsgeschichte von Wijchen dargestellt. Auch der historische Garten 'De Tuun' ist Teil der Sammlung. Kurz gesagt, für jeden Besucher hier ist etwas zu entdecken.

Archäologische Funde

Die Abteilung für Archäologie zeigt Funde aus Wijchen und Umgebung von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Anhand von Modellen wird die Entwicklung der Lebensbedingungen durch die Jahrhunderte erläutert. Den Schwerpunkt der archäologischen Sammlung bildet die römische Zeit, mit schönen Gläsern und Gegenständen aus Metall und Keramik.

Zeitgenössische Kunst steht im Mittelpunkt

Ein weiterer Schwerpunkt im Museum Schloss Wijchen ist zeitgenössische Kunst. In Ausstellungen werden hauptsächlich Arbeiten von niederländischen, oft regionalen Künstlern präsentiert, oder Werke mit einem regionalen Thema. Malerei, Skulpturen, Textil, Grafik und Fotografie kommen hier zum Zug. Das Museum hat auch eine kleine Sammlung zeitgenössischer Kunst, in der Künstler wie Pedro Garciarias, Klaas Gubbels, J.C. Gerard und Ad Arma vertreten sind.

Informationen über Ausstellungen, Führungen und (Kinder) Aktivitäten findet man auf der Webseite des Museums.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Kasteellaan 9
Postleitzahl und Ort: 6602 DA Wijchen
Region: Regio Arnhem/Nijmegen
Land: Niederlande
Tel: +31 (0)24-6424744
Web: www.museumwijchen.nl

Eine Burg aus dem Märchenbuch

Beschreibung:

Museum Burg Ramsdorf

Eine Burg aus dem Märchenbuch

Von einem Leben als Schlossherr oder Burgfräulein träumen? Das geht in Ramsdorf, in der robusten, mittelalterlichen Burg mit ihrem Rundturm, die wie aus einem Bilderbuch erscheint. In der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Burg Ramsdorf befindet sich das Regionalmuseum von Ramsdorf und dem umliegenden Münsterland. Anhand zahlreicher Objekte wird die Geschichte der Stadt, beginnend von der Urzeit bis in die Gegenwart, erzählt.

Ramsdorf im Lauf der Jahrhunderte

Die Dauerausstellung verleiht ein gutes Bild von Ramsdorf und seiner Umgebung, sowie von der Landwirtschaft und der Natur im Lauf der Jahrhunderte. Die Sozialgeschichte der Stadt und der Naturraum werden dargestellt. Das Museum ist eines der 5 "Lebendiges Museum"-Standorte in Velen.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Burgplatz 4
Postleitzahl und Ort: 46342 Velen-Ramsdorf
Region: Münsterland
Land: Deutschland
Tel: +49 (0)2863-926215
Web: www.velen.de
Ein Schloss mit eine schöne Sammlung mittelalterlicher Kunst

Beschreibung:

Huis Bergh: mittelalterliches Flair im Achterhoek

Wer die kleine Stadt 's-Heerenberg in Gelderland besucht, kann eine überwältigende Erfahrung machen. Wie aus dem Nichts entfaltet sich die Aussicht auf das mittelalterliche Schloss Huis Bergh, umgeben von einem Grabenund halb eingeschlossen von einem Festungswall. Das Schloss erzählt die Geschichte der Grafen Van den Bergh und besitzt eine schöne Sammlung mittelalterlicher Kunst. Es ist von einem malerischen Park umgeben.

 

Beeindruckende Kunstversammlung

 

Die Baugeschichte geht zurück bis in das 13. Jahrhundert. Die wichtigsten noch erhaltenen Teile datieren aus dem 15. und 17. Jahrhundert. Aus einer mittelalterlichen Verteidigungsburg wurde allmählich ein schönes Schloss. Im Schloss befindet sich eine eindrucksvolle Kunstsammlung. Zu den Höhepunkten gehören ein mittelalterliches Triptychon mit der Hochzeit zu Kana aus der Umgebung von Jeroen Bosch.

Die Grafen Van den Bergh durften ihre eigenen Münzen schlagen. Das Gebäude, die Münze, in dem die Münzen geschlagen wurden, steht noch heute. Ein Besuch des Schlosses Huis Bergh wird oft mit einem Besuch der Münze kombiniert. Unter der Leitung des Münzmeisters können Besucher sogar selbst Münzen schlagen.

Huis Bergh bietet alles für einen perfekten Ausflug. Im Sommer ist die Wasserburg fast täglich geöffnet. Außerdem werden viele Veranstaltungen sowie Konzerte und Kinderprogramme auf der Burg angeboten.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Hof van Bergh 8
Postleitzahl und Ort: 7041 AC 's Heerenberg
Region: Regio Arnhem/Nijmegen
Land: Niederlande
Tel: +31 (0)314-661281
Web: www.huisbergh.nl
Ein mittelalterliches Schloss im Flussgebiet

Beschreibung:

Burg Doornenburg

Ein mittelalterliches Schloss im Flussgebiet

Wo Rhein und Waal sich trennen, in der hintersten Ecke der Region Over-Betuwe, befindet sich die Doornenburg. Die robuste mittelalterliche Burg besteht aus Haupt- und Vorburg, die direkt aus einem Märchenbuch stammen könnten. Sie sind durch eine Holzbrücke miteinander verbunden. Von den 9 Zimmern der Burg regen der Rittersaal und die Kellergewölbe die Fantasie am meisten an. Die breite Vorburg ist eine der größten und schönsten der Niederlande. Wenn man durch das Tor geht, kommt man in einen großen Hof mit Ställen, einer Kapelle, dem Wohnturm, der Herberge und der Residenz des Burgverwalters.

Ein schöner Ausflug mit Natur und Kultur

Burg Doornenburg befindet sich in einer schönen Umgebung, die zu einem Ausflug einlädt. Rund um das Schloss befinden sich Wanderwege mit Poesie-Tafeln. Das Naturreservat De Klompenwaard, Bestandteil der "Gelderse Poort", ist zu Fuß von der Burg aus erreichbar. Dort kann man herrliche Spaziergänge in der unberührten Natur unternehmen. Der Fluss darf hier bei Hochwasser über die Ufer treten. Mit etwas Glück sieht man einen Bussard oder Turmfalken, und man begegnet garantiert "großen Weidetieren" wie Wildpferden und Rotrindern. Es ist auch nicht weit zum restaurierten Fort Pannerden, Teil der holländischen Wasserlinie. Die Gegend um Doornenburg eignet sich auch ausgezeichnet zum Radfahren.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Kerkstraat 27
Postleitzahl und Ort: 6686 BS Doornenburg
Region: Regio Arnhem/Nijmegen
Land: Niederlande
Tel: +31 (0)6-22850331
Web: www.kasteeldoornenburg.nl
E-mail: info@kasteeldoornenburg.nl
Erleben Sie 1200 Jahre Geschichte im Schloss Iburg

Beschreibung:

Schloss Iburg: ein Schloss mit einer reichen Geschichte

Schloss Iburg ist in seiner jetzigen Form eine Doppelanlage, bestehend aus der ehemaligen Residenz und dem Benediktinerkloster, das im 11. Jh. gegründet wurde. Schmuckstück des Schlosses ist der barocke Rittersaal mit seiner  perspektivischen Deckenmalerei. Sophie Charlotte, die spätere erste Königin in Preußen, wurde 1668 hier geboren. Bekannt ist das Schloss auch wegen der Schlosskonzerte, dem Konventgarten und dem "Knotengarten".

Erleben Sie 1200 Jahre Geschichte im Schloss Iburg

Schloss Iburg war jahrhundertelang die Residenz der Fürstbischöfe von Osnabrück. Im Schloss ist eine Ausstellung über die 1200-jährige Geschichte der Iburg und ihrer Bewohnern zu sehen. Neben einer interessanten Münzen- und Medaillensammlung präsentiert das Schlossmuseum ebenfalls archäologische Funde.  Anhand von Plänen, Fotos  sowie alten Ansichten erhält der Besucher ein gutes Bild darüber, wie die Burg- und Klosteranlage damals ausgesehen hat. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein Modell der Iburg, welches den Zustand um 1600 rekonstruiert.  Ein mittelalterlicher Schreibgriffel, Abtsstäbe, die Nuss einer hochmittelalterlichen Armbrust, Bodenfliesen, Keramik und vieles mehr zeugen vom damaligen Leben.

Bei einer Führung durch das Schloss, den Rittersaal, die Kirchen und das Museum erfährt der Besucher viel Wissenswertes über das Schloss und seine einstigen Bewohner. Für Kinder werden spezielle Führungen angeboten.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Schloßstrasse
Postleitzahl und Ort: 49186 Bad Iburg
Region: Osnabrücker Land
Land: Deutschland
Tel: +49 (0) 5403-40466
Web: www.badiburg.de
Das niederländische Versailles

Beschreibung:

Palais Het Loo in Apeldoorn: Willkommen in der Welt der Oranier

Das über 300 Jahr alte Palais Het Loo in Apeldoorn vermittelt die Atmosphäre und Geschichte der königlichen Familie der Niederlande. Es war der Lieblings-Palast von König-Statthalter Willem III. und Königin Wilhelmina. Es ist eine ganz besondere Erfahrung durch die prachtvollen Gemächer, die Gärten und den Park zu spazieren. Besuchen Sie Palais Het Loo und lassen Sie sich von der Welt der Oranier überraschen!

Das niederländische Versailles

Das Schloß Het Loo war der bevorzugte Sommerpalast der niederländischen Königsfamilie. Erleben Sie drei Jahrhunderte der Oranier-Dynastie in den privaten Gemächern und bewundern Sie die Fuhrwerke, Schlitten und Autos im Stallkomplex. Der wunderschöne symmetrische Garten ist einzigartig in Europa. Das Museum der Kanzlei der Niederländischen Orden zeigt eine beeindruckende Sammlung an Auszeichnungen und Amtskleidung.

Der Palast

Nach gründlicher Renovierung ist Het Loo seit 1984 für das Publikum zugänglich. Ein Rundgang durch die Stilräume geben einen Einblick in die Stile und Moden dreier Jahrhunderte. Ausgangspunkt waren die Appartements im Stil des 17. Jahrhunderts von König-Statthalter Wilhelm III und Königin Mary II. Die letzten Räume sind Königin Wilhelmina und Prinzessin Juliana gewidmet.

Museumsinformation:

Kategorie: Schloss
Adresse: Ingang en parkeren: via parkeerplaats Amersfoortseweg, Apeldoorn / Eingang und Parken: über den Parkplatz Amersfoortseweg, Apeldoorn
Postleitzahl und Ort: 7313 AA Apeldoorn
Region: Veluwe
Land: Niederlande
Tel: +31 (0)55-5772400
Web: www.paleishetloo.nl